Teichforum.de

Ratgeber, Neuheiten ,Angebote

Archiv: Juni 2009

Wespenfalle aus Glas

Wespenfallen aus Glas sind zur Zeit im Trend. Doch sorgen sie tatsächlich für einen erholsamen Aufenthalt im Freien?

Wespenfalle

Mit dem Sommer sind sie wieder da: die Wespen. Je nach Wohnort können diese zu einer richtigen Plage werden. Der Kuchen auf der Terasse oder das Eis im Garten machen keinen Spaß mehr, wenn sich eine Horde Wespen ebenfalls dafür interessiert. Denn im Gegensatz zur Biene oder gemütlichen Hummel sind Wespen regelrecht aggressiv und sorgen Draussen so für Streß anstatt für Erholung. Wer bleibt schon ruhig sitzen, wenn im so eine vermeintlich stechwütige Wespe um den Kopf herumschwirrt.

Doch was tun? Eine gute Hilfe sind sogenannte Wespenfallen.

Eine Wespenfalle ist eigentlich nichts anders als eine Glasflasche mit einem Loch und einer speziellen Rinne im Boden. Diese Vertiefung im Boden der Wespenfalle füllt man mit Essig- oder Zuckerwasser und stellt diesen auf. Einige Modelle kann man auch aufhängen. Die unwidestehliche Flüssigkeit zieht Wespen an; diesen kriechen durch das Loch im Boden der Flasche, landen in der Vertiefung und kommen nicht mehr heraus.
Ein unbestrittener Vorteil der klassischen Wespenfalle aus Glas ist die Wiederverwendbarkeit.

Doch wie verhindert man, daß Bienen oder Hummeln in die Wespenfalle geraten?

Das ist eine Frage des Rezeptes. Bienen stehen nicht so auf Essig, darum empfiehlt sich eine Mixtur mit diesem Inhaltsstoff. Ein Gartenexperte empfahl uns folgendes Rezept für die Wespenfalle:

Eine Handvoll Zuckerwürfel oder vier Löffel Zucker
3 Schnapsgläser Essig
Ein Glas Weizenbier
Ein Glas Obstsaft

Shopping-Tip: Wespenfalle online bestellen.

Hier gibt’s auch noch Infos und viele Tipps: http://gaertnerblog.de/blog/2006/wespenfallen/



Teichforum.de läuft unter Wordpress 2.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates